Ein ungewöhnliches Projekt – AutoIT NetzAdmin

Hallo liebe Leser,

heute geh es um ein etwas ungewöhnliches Projekt von mir. Hier muss man dazusagen, dass ich eher ungern programmiere (ok – Arduinos sind ne Ausnahme 😉 ), aber manchmal muss es nun mal sein. Konkret geht es um ein kleines Projekt, dass ich für mein NAS im Heimnetz geschrieben habe, um es einfach zu machen es ein und auszuschalten ohne aufzustehen und hin zulaufen. Es kann den Server aufwecken (WOL = WakeOnLAN, d.h. über das Netzwerk wecken), ihn neu starten und herunterfahren. Das Programm habe ich für unsere beiden Windows PCs geschrieben, es sollte aber auch in einer Emulation auf Linux laufen (Stichwort wine). Für das WOL kann das Script entweder selbst ein Paket verschicken oder über ssh einem anderen Server den Befehl geben das NAS aufzuwecken (z.B. ein Script aufrufen, dass auf einem MikroTik liegt 😉 ). Für das Neustarten und das Ausschalten wird mithilfe des Tools PLINK eine ssh Session zum NAS aufgebaut (da es nur fürs Heimnetz ist trage ich das Passwort im Klartext ein, weil es aufwendiger wäre ssh-Keys zu verteilen – na gut ich bin zu faul 😀 ). Außerdem ist eine Echtzeitanzeige über den Onlinestatus des Server vorhanden (einfacher Ping). Damit das Script funktioniert muss wie im Kommentar beschrieben die PLINK.exe vorhanden sein.

Den Quellcode findet ihr auf meinem Github Account (https://github.com/Spl1x/AutoIT-NetzAdmin) unter einer MIT License. Ich hoffe es gefällt euch und ihr findet Verwendung dafür.

Viele Grüße,

splix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.